Praktische Tipps für den Kauf von passenden Richter Kinderschuhen

Richter Kinderschuhe sind gut ausgerüstet: sie unterstützen bei den ersten wackeligen Schritten und geben den nötigen Halt beim Laufen und Klettern. Damit Richter Kinderschuhe ihre Qualitäten bestmöglich entfalten können, ist es wichtig, dass die Schuhe perfekt passen! Denn eine gesunde Entwicklung der Kinderfüße ist nur möglich, wenn die Schuhe richtig sitzen. Und wir wünschen uns natürlich, dass unsere Schuhe, die wir mit handwerklichem Können und viel Liebe zum Detail gefertigt haben, Ihnen und Ihren Kindern viel Freude und Spaß beim Tragen garantieren.

Darauf sollten Eltern beim Schuhkauf besonders achten:

  • Kinder müssen beim Schuhkauf dabei sein, damit die Füße gemessen und die Passform kontrolliert werden kann.
  • Die richtige Größe der Schuhe ermittelt sich aus der Länge beider Füße im Stehen.
  • Genügend Freiraum vor den Zehen lassen! Bitte berücksichtigen Sie, dass Kinderschuhe ca. 12 Millimeter länger sein sollen als die Füße.
  • Herausnehmbare Decksohlen erleichtern den Kauf des richtigen Schuhs: Einfach Decksohle herausnehmen, den Kinderfuß drauf stellen und die Größe überprüfen. Tipp: Die Standard-Decksohlen können bei Bedarf einfach und rasch gegen orthopädische Einlegesohlen ausgetauscht werden.
  • Der Ballenbereich darf nicht zu schmal oder zu weit sein. Schuhe passen in der Weite, wenn sie am Spann und im Fersenbereich anliegen, damit der Fuß im Schuh nicht rutschen kann.
  • Beim Kauf nicht auf die Daumenprobe verlassen! Die meisten Kinder ziehen nämlich ihre Zehen ein, wenn sie den Druck des Fingers spüren.
  • Planen Sie unbedingt Wechselschuhe ein! Die getragenen Schuhe müssen gut austrocknen und auslüften, um ein angenehmes Schuhklima zu gewährleisten.

ACHTUNG! Wenn den Kindern ein Schuh gefällt, dann „passt er immer“ 🙂

Kinderfüße sind anders!

  • Bitte bedenken Sie: Kinderfüße sind nicht einfach eine Miniatur-Ausgabe von Erwachsenen-Füßen! Kinderfüße sind anders!
  • Der Fuß eines Babys besteht aus 28 Knochen, 107 Bändern, 19 Muskeln, zahlreichen Gelenken und Sehnen, die die Beweglichkeit des Fußes sichern.
  • Kinderfüße sind viel weicher und biegsamer, weil sich ihre Fußknochen erst langsam aus weichen und knorpeligen Strukturen entwickeln.
  • Da sich das Nervensystem von Kindern erst entwickelt, spüren diese nicht sofort, ob ein Schuh zu klein ist oder drückt.

Wachstum von Kinderfüßen

  • Im Alter von 1-3 Jahren ist mit einem durchschnittlichen Längenwachstum von 1,5 mm pro Monat zu rechnen.
  • Im Alter von 3-6 Jahren wachsen Kinderfüße durchschnittlich 1 mm pro Monat (Länge).
  • Im Alter von 6-10 Jahren wachsen Kinderfüße etwas weniger als 1 mm pro Monat (Länge).